Sikaflex 291i Mastixkolben polyvalenter Sikaflex - 70 ml. weiß # 463COL745

Sikaflex 291i Mastixkolben polyvalenter Sikaflex - 70 ml. weiß # 463COL745
  • Sikaflex 291i Mastixkolben polyvalenter Sikaflex - 70 ml. weiß # 463COL745
  • Sikaflex 291i Mastixkolben polyvalenter Sikaflex - 70 ml. weiß # 463COL745
  • Sikaflex 291i Mastixkolben polyvalenter Sikaflex - 70 ml. weiß # 463COL745

Sikaflex 291i Mastixkolben polyvalenter Sikaflex - 70 ml. weiß # 463COL745

Sikaflex 291i Mastixkolben polyvalenter Sikaflex - 70 ml. weiß
Preis:
7,28 €
Auflistung:
7,66 €
Du sparst:
0,38 € (5%)

Beschreibung

Sikaflex® - 291i dient der Herstellung von elastischen und vibrationsbeständigen Dichtungsfugen. Die Dichtmasse verfügt über ein großes Haftvermögen auf den wesentlichen, im Boots- und Schiffsbau verwendeten Materialen. Geeignete Untergründe sind Holz, Metalle, Grundierungen und Lackierungen (2-K Systeme), keramische Materialien, Kunststoffe (UP-GFK etc.). Sikaflex®- 291i kann im augehärteten Zustand problemlos geschliffen werden. Sikaflex® - 291i darf nicht zur Abdichtung von spannungsrissgefährdeten Kunststoffen (wie PMMA, PC etc.) verwendet werden. Für Stabdeckverfugung empfehlen wir Sikaflex® - 290i DC.

 

Sikaflex® - 291i ist ein für den Boots- und Schiffbau entwickelter, standfester 1-Komponenten Polyurethan-Dichtstoff.

Sikaflex® - 291i erfüllt die Anforderungen der Internationalen Maritimen Organisation (IMO) und wird nach dem Qualitätssystem ISO9001 / 14001 und dem Responsible Care Programm hergestellt.

Produktvorteile:

  • 1-komponentig
  • elastisch
  • geruchsarm
  • alterungs- und witterungsbeständig
  • nicht korrosiv
  • schleifbar
  • breites Haftspektrum
  • elektrisch nicht leitfähig
  • meerwasser- und hydrolysebeständig

 

 

Hinweis: Sikaflex® - 291i kann mit den meisten gängigen 2-K Lacksystemen überlackiert werden. Die Lackverträglichkeit muss durch Vorversuche unter Produktionsbedingungen überprüft werden. Wird der Lack eingebrannt, sollte der Dichtstoff völlig ausgehärtet sein. Da die Elastizität der Lacke geringer ist als die des Kleb- / Dichstoffs, kann es zu Lackrissen im Fugenbereich kommen. Lacke auf PVC-Basis und Lacke, die durch Oxidation trocknen (Öl- und Alkydharzhaltige Lacke) sind für die Überlackierung nicht geeignet.